Ingolstadt verpflichtet Linksverteidiger Otavio

SID
Montag, 24.07.2017 | 21:33 Uhr
Paulo Otavio wechselt zum FC Ingolstadt
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

FC Ingolstadt hat den brasilianischen Abwehrspieler Paulo Otavio verpflichtet. Der 22-Jährige wechselt vom österreichischen Erstliga-Aufsteiger Linzer ASK und unterschrieb einen Vertrag bis 2021. Das teilte der Verein am Montag mit. Über die Ablösesumme bewahrten beide Klubs Stillschweigen.

"Mit Paulo haben wir nun auch die Position des linken Verteidigers doppelt besetzen können und gehen gut gerüstet in die Spielzeit", sagte FCI-Geschäftsführer Harald Gärtner. Otavio soll die Lücke schließen, die der Österreicher Markus Suttner mit seinem Wechsel zu Brighton & Hove Albion in die Premier League beim Bundesliga-Absteiger hinterlassen hatte. Zum Auftakt der neuen Saison startet Ingolstadt am Samstag (13.00 Uhr) gegen Union Berlin.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung