Lorant fordert: "Mehr Deutsche ans Werk"

SID
Donnerstag, 01.06.2017 | 12:02 Uhr
Werner Lorant führte 1860 München in seiner Löwen-Zeit von der der 3. in die 1. Liga
Advertisement
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Klub-Ikone und Kult-Trainer Werner Lorant hat für die noch ungewisse Zukunft von Absteiger 1860 München klare Forderungen. "Es müssen wieder mehr Deutsche ans Werk. Der Trainer, der Sportdirektor und der Präsident müssen aus Deutschland sein. Und auch die Mannschaft muss wieder aus mehr einheimischen Spielern bestehen", sagte der 68-Jährige den Salzburger Nachrichten.

Lorant, der aktuell den österreichischen Viertligisten Union Hallein trainiert, sieht trotz des bitteren Absturzes der Löwen weiterhin eine Anziehungskraft des Traditionsvereins. "Es gibt viele Trainer und Spieler, die mit dem Fahrrad nach München fahren würden, wenn sie für 1860 arbeiten dürften", meinte er.

Als entscheidend für den Niedergang bezeichnete Lorant die planlose Kader-Politik bei den Sechzigern unter Federführung von Geldgeber Hasan Ismaik: "Es kann nicht sein, dass man in der 2. Liga über 30 Spieler im Kader hat. Außerdem ist seit einigen Jahren keine Linie im Verein zu erkennen. Zudem wird 1860 München nur noch von Ausländern geführt. Es ist ein Wahnsinn, dass auf der Geschäftsstelle englisch gesprochen wird."

Erlebe die Highlights der 2.Liga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat!

Der als "Werner Beinhart" betitelte Lorant war von 1992 bis 2001 als Trainer der Löwen tätig. Er führte den Klub damals aus der Drittklassigkeit zurück in die Bundesliga und scheiterte im Jahr 2000 erst in den Champions-League-Play-offs gegen Leeds United am Einzug in die Königsklasse.

1860 München im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung