Zu gut für Liga 2, zu schwach für Liga 1

Mittwoch, 21.06.2017 | 10:28 Uhr
Der VfB Stuttgart sucht auf einigen Positionen noch neue Spieler
Advertisement
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Superliga
Brøndby -
Odense BK
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Der VfB Stuttgart ist nach einem Jahr in der 2. Liga zurück im Fußball-Oberhaus. Schmerzhafte Abgänge haben die Schwaben nicht zu beklagen. Dennoch gibt es vor allem in der Abwehr mächtig Nachholbedarf. Da die Mitglieder für die Ausgliederung stimmten, kann der VfB mit den Daimler-Millionen shoppen gehen. Doch wohin mit dem Geld?

Tor

Personal: Mitchell Langerak, Jens Grahl

Offene Position: Ernsthafter Konkurrent für Langerak

Kandidaten: Marwin Hitz, Ron-Robert Zieler, Frederik Rönnow

Situation: Der VfB Stuttgart ist zwischen den Pfosten nicht gerade auf Rosen gebettet. Ersatzkeeper Jens Grahl verpasste die komplette Rückrunde der abgelaufenen Saison aufgrund einer schweren Meniskusverletzung im Knie. Er will im Sommer zwar wieder in die Vorbereitung einsteigen, doch die Position als nominelle Nummer zwei trauen die Schwaben dem 28-Jährigen nicht zu. Talent Benjamin Uphoff, der sich zuletzt mit Grahl um den Platz auf der Bank stritt, verlässt den Verein in Richtung Karlsruhe.

Manager Schindelmeiser stellte deshalb bereits früh klar, dass ein neuer Keeper kommen wird. Die Frage, in welches Regal die Stuttgarter dabei greifen, hängt davon ab, ob sie Langerak eine konstant gute Bundesligasaison zutrauen. Aktuell scheint das nicht der Fall zu sein. Der 28-Jährige leistete sich in der Hinrunde einige Patzer, strahlte bei hohen Bällen nicht die nötige Sicherheit aus und verzögerte das Aufbauspiel durch seine Schwäche mit dem Fuß am Ball oft unnötig.

Die wahrscheinlichste Variante ist demnach, dass Langerak wie schon bei Dortmund ins zweite Glied rutscht und Stuttgart einen gestandenen Keeper mit Bundesliga-Erfahrung ins Tor stellt. Marwin Hitz und Ron-Robert Zieler sind ernsthafte Kandidaten. Sie könnten sich einen harten Konkurrenzkampf mit Langerak liefern.

Seite 1 - Tor: Ein neues Gesicht zwischen den Pfosten?

Seite 2 - Abwehr: Die Großbaustelle

Seite 3 - Mittelfeld: Punktuelle Verstärkung

Seite 4 - Sturm: Alles schaut auf die Leihspieler

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung