Fussball

Terodde: VfB bestätigt Ausstiegsklausel

Von Ben Barthmann
Simon Terodde spielt beim VfB Stuttgart

Borussia Mönchengladbach könnte von einer Ausstiegsklausel Simon Teroddes profitieren. Der Stürmer des VfB Stuttgart muss nun über einen Wechsel entscheiden.

"Wenn Simon sagen würde, er will gehen, dann hätte der VfB keine Handhabe", bestätigt VfB-Vorstand Jan Schindelmeiser in der Bild die Ausstiegsklausel im Vertrag von Terodde. Der Stürmer ist eigentlich bis 2019 gebunden, könnte aber für sechs Millionen Euro gehen.

Gladbach bietet dem Bericht zufolge drei Millionen Euro Jahresgehalt und ein Arbeitspapier bis 2021. Dann wäre Terodde 33 Jahre alt. "Wir sind sehr daran interessiert, dass Simon auch in der nächsten Saison noch in Stuttgart spielt", zeigt allerdings auch Schindelmeiser Verhandlungsbereitschaft.

So oder so liegt die Entscheidung dank Ausstiegsklausel letztlich nur bei Terodde. Dieser ist stark mit dem VfB verbunden, brachte sich mit 25 Toren in 32 Zweitligaeinsätzen allerdings auch bei manchem Klub auf den Scoutingzettel.

Simon Terodde im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung