Hannover 96 treibt Planungen voran

SID
Montag, 22.05.2017 | 19:32 Uhr
50.000 Fans feiern den Aufstieg von Hannover 96
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

50.000 Fans haben am Montagabend die Aufstiegs-Mannschaft von Hannover 96 auf dem Rathausplatz der niedersächsischen Landeshauptstadt gefeiert. Die Spieler, trugen sich ins Goldene Buch der Stadt ein und jubelten vom Rathaus-Balkon aus gemeinsam mit ihren Anhängern.

.

"Es war ein unglaubliches Jahr", sagte Stürmer Martin Harnik: "Die Mannschaft hat einen Riesencharakter, alle waren integriert. Das trägt uns in die neue Saison." Präsident Martin Kind meinte: "Es war Pflicht für Hannover, zurück in die erste Liga zu kommen. Sandhausen brauche ich nicht noch einmal." In Sandhausen hatte 96 am Sonntag den Aufstieg perfekt gemacht.

Die Planungen für den neuen Erstliga-Kader treibt Hannovers sportliche Leitung schon voran. "Horst Heldt, André Breitenreiter und Martin Andermatt haben sich mit vielfältigen Themen, Profilen und Namen auseinandergesetzt", sagte Kind am Montag dem SID: "Im Laufe dieser Woche werden wir wohl erste konkrete Entscheidung treffen." Auch erste Spielerverpflichtungen will Kind in den kommenden Tagen nicht ausschließen.

Eine Transferoffensive wird es laut Kind aber nicht geben. "Wir werden sehr professionell realistische und auch vernünftige Entscheidungen treffen", sagte der 73-Jährige: "Die derzeitige Leistungsstruktur des Kaders gilt es, ehrlich zu beurteilen. Der Wettbewerb in der ersten Liga ist noch einmal schwieriger geworden." Die 96er wollen in der kommenden Spielzeit möglichst nicht in Abstiegsgefahr geraten, eine konkrete Zielstellung gelte es noch zu diskutieren.

"Ich muss ja früh ins Bett"

Auch aufgrund des Abstiegs in der Vorsaison hat Kind seine Pläne geändert und wird sich vorerst nicht als Vereinsboss im Sommer 2017 zurückzuziehen und in den Aufsichtsrat wechseln.

"Der Abstieg hat sportlich und wirtschaftlich massive Auswirkungen gehabt. Es gibt einige Baustellen, und ich möchte Hannover 96 stabil und zukunftsorientiert übergeben", sagte der Unternehmer. Einen konkreten Zeitplan, wann Kind die Geschäfte übergeben will, gebe es nicht.

Bei der Aufstiegsfeier am Sonntag zog sich der mächtige Präsident früher zurück als die Spieler und die sportliche Führungsspitze. "Für mich ging die Feier nicht lange, ich muss ja früh ins Bett, um 7.15 Uhr im Büro zu sein", sagte Kind: "Ich habe mich sehr gefreut. Aber das war der Tag der Mannschaft, von Trainer Breitenreiter und Manager Heldt. Ich war um etwa halb zwei im Bett."

Hannover 96 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung