Aufsteiger Würzburg wird Geldstrafe aufgebrummt

Kickers müssen 4000 Euro zahlen

SID
Freitag, 17.02.2017 | 16:23 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Das Zünden zweier Rauchbomben durch seine Fans hat dem Zweitligisten Würzburger Kickers eine Geldstrafe in Höhe von 4000 Euro eingebracht. Das Sportgericht des DFB urteilte wegen zweier Fälle eines unsportlichen Verhaltens der Anhänger.

Die Vorfälle ereigneten sich bei den Zweitligaspielen der Mainfranken beim 1. FC Nürnberg am 18. November 2016 und beim SV Sandhausen am 11. Dezember 2016.

Alles zu den Würzburger Kickers

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung