Norbert Meier will mehr Tore

Von SPOX
Montag, 16.01.2017 | 15:03 Uhr
Norbert Meier will wieder mehr Zuschauer ins Stadion locken
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Norbert Meier ist Cheftrainer beim 1. FC Kaiserlautern und will wieder an erfolgreichere Zeiten anknüpfen. Dazu gehört auch attraktiver Fußball, um wieder mehr Zuschauer ins Stadion zu locken.

Beim 1. FC Kaiserslautern erinnert aktuell nicht viel an die Erfolge der langen Klubhistorie. Norbert Meier will in Kaiserslautern wieder besseren Fußball spielen lassen und an erfolgreichere Zeiten erinnern. "Das Publikum muss erkennen, dass wir bereit sind, jeden Meter auf dem Feld zu gehen. Dann können uns die Zuschauer auch wieder mitreißen", sagte er im kicker.

Die Erwartungshaltung ist bei den Roten Teufeln erwartungsgemäß hoch, wie Meier weiß: "Der Druck ist gerade bei Traditionsvereinen, die schon bessere Zeiten erlebt haben, besonders groß. Es gab in Kaiserslautern viele emotionale Momente, sei es vor Freude oder Enttäuschung. Wir müssen den Spagat zwischen der heutigen Zeit und der Vergangenheit schaffen und die Leute wieder für den Verein begeistern."

Auch eine konkrete Spielidee hat Meier für die Rückrunde parat: "Wir haben gute Ansätze. Wichtig ist es zuallererst, sich überhaupt Chancen zu erarbeiten. Wir dürfen aber auch die Defensive nicht außer Acht lassen und müssen hinten weiter so stabil stehen." Mehr Tore sind auch zwingend notwendig. In der Liga stellt Kaiserslautern gemeinsam mit dem KSC und Schlusslich St. Pauli die schlechteste Offensive.

Alle Infos zum 1. FC Kaiserslautern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung