Fussball

Dynamo: Benefizspiel gegen Zwickau

SID
Dynamo Dresden ist für seine zahlreichen Fans bei Auswärtsspielen bekannt

Dynamo Dresden tritt zu einem Benefizspiel beim Drittliga-Aufsteiger FSV Zwickau an. Die Dresdner verzichten bei der Partie am 26. März im Stadion Zwickau auf ein Antrittsgeld, alle Zuschauereinnahmen verbleiben beim Drittligisten.

"Dynamo Dresden konnte in der Vergangenheit mehr als einmal auf die Solidarität innerhalb der Fußball-Familie zählen, zuletzt beim Benefizspiel gegen den FC Bayern", sagte Dresdens Sportgeschäftsführer Ralf Minge: "Mit Stadionneubau und Drittliga-Aufstieg hat der FSV Zwickau strukturell und sportlich zwei Meilensteine gesetzt. Wir wollen die Rot-Weißen mit dem Benefizspiel gern dabei unterstützen, diesen Weg weiterzugehen."

Zwickaus Vorstandssprecher Tobias Leege sagte: "Es ist toll zu sehen, wie schnell und ohne jegliche Bedingung unser Kooperationspartner aus der Landeshauptstadt seine Hilfe zugesagt hat."

Alle News zu Dynamo Dresden

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung