Fussball

VFB: Schwaben haben finanzielle Grundlagen

SID
Wolfgang Dietrich sieht den VFB Stuttgart finanziell gut aufgestellt

Für Stuttgarts Präsident Wolfgang Dietrich ist die sofortige Rückkehr des VfB in die Bundesliga kein unbedingtes Muss. "Wirtschaftlich ginge auch noch ein weiteres Jahr in der 2. Liga", sagte Dietrich in der Sendung "Sport im Dritten" im SWR-Fernsehen.

Für Stuttgarts Präsident Wolfgang Dietrich ist die sofortige Rückkehr des VfB in die Fußball-Bundesliga kein unbedingtes Muss. "Wirtschaftlich ginge auch noch ein weiteres Jahr in der 2. Liga", sagte Dietrich in der Sendung "Sport im Dritten" im SWR-Fernsehen.

Die Schwaben hätten sogar "Grundlagen, um uns möglicherweise in der Winterpause zu verstärken", führte der VfB-Boss weiter aus. Deshalb sei auch nicht geplant, Spieler abzugeben.

"Das wollen wir nicht. Erstrangig gilt es, Spieler zu halten. Wir haben Spieler viel zu früh verloren, da müssen wir ansetzen, um als Verein attraktiver zu sein, auch wenn es mal nicht so läuft", sagte Dietrich, seit Oktober Präsident beim Absteiger.

Alle News zum VFB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung