Fussball

Wolf: "Langerak? Darf nie mehr passieren"

Von SPOX
Mitch Langerak leistete sich gegen Hannover 96 einen folgenschweren Aussetzer

Mitch Langerak und der VfB Stuttgart haben durch die 1:2 Niederlage gegen Hannover 96 die Tabellenführung leichtfertig hergegeben. Trainer Hannes Wolf nahm den Torhüter in Schutz und zeigte Verständnis für seinen Fauxpas.

Die Niedersachsen erzielten in der 87. Minute durch Felix Klaus den Siegtreffer, nachdem Langerak bereits aufgehört hatte zu spielen, da er mit einem Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Dr. Felix Brych rechnete.

"Das ist menschlich. Mitch wollte zeigen, dass er nicht gefoult hat, hat dadurch den Fokus auf den Ball verloren. Er hatte Angst, dass der Schiedsrichter Elfmeter pfeift", nahm Trainer Wolf seinen Torwart in Schutz.

"Wir werden Mitch helfen, damit umzugehen. Es darf uns nie mehr passieren, dass wir aufhören zu spielen, bevor der Schiedsrichter pfeift", fuhr Wolf fort.

Erlebe Fußball Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Langerak war hingegen nach dem Spiel nicht zu trösten. "Ich habe dem Gegenspieler auf den Fuß getreten. Ich war mir sicher, dass der Schiedsrichter pfeift. Da habe ich dann abgeschaltet. Es tut mir leid für die Jungs".

Seine Mannschaftskameraden waren ebenfalls frustriert: "Jeder hat gesehen, was da passiert ist. Das darf nicht passieren. Ist es aber", so Innenverteidiger Baumgartl.

Mitch Langerak im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung