Fussball

Wolf: "Keine Lust, alles schönzureden"

Von SPOX
Hannes Wolf sprach von einer "maximalen Enttäuschung" nach dem 0:3 in Würzburg

Nachdem das Thema "Herbstmeisterschaft" nach der 0:3-Niederlage gegen die Würzburger Kickers ad acta gelegt worden war, war Stuttgart-Trainer Hannes Wolf mächtig sauer. In der Winterpause fordert der Coach ein Umdenken bei der Einstellung seiner Spieler.

Statt auf dem ersten Platz überwintert der VfB "nur" auf dem dritten Rang. Hannes Wolf sprach nach dem Spiel in Würzburg von einer "maximalen Enttäuschung". Und weiter: "Wir haben alles gezeigt, was wir nicht zeigen wollten. Wir waren in allen Belangen unterlegen."

Den Grund für die Niederlage sieht er in der Einstellung seiner Spieler. Wolf ärgerte sich darüber, "dass der Gegner mehr gewinnen wollte als wir. Wir wollten nur ein bisschen Kicken."

Daher fordert er "eine neue Kultur". Für das neue Jahr nimmt er sich vor, die Probleme in der Mannschaft entschlossen anzugehen: "Ich werde nicht die Augen verschließen. Ich habe keine Lust, alles schönzureden."

Hannes Wolf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung