Fussball

Sforza bietet sich als Lautern-Trainer an

SID
Ciriaco Sforza gewann als Spieler mit Lautern 1998 die deutsche Meisterschaft

Der frühere Bundesliga-Profi Ciriaco Sforza hat sich beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern für den vakanten Trainerposten angeboten. "Wenn der Verein will, finden wir einen Weg", sagte der Schweizer der Bild zur offenen Stelle bei seinem Ex-Klub.

Der bisherige FCK-Trainer Tayfun Korkut hatte kurz nach Weihnachten überraschend seinen Vertrag nach nur einem halben Jahr aufgelöst.

Nach zehn Jahren als Trainer in der Schweiz sei er bereit für die Bundesliga, sagte Sforza: "Ich habe eine klare Idee." Zur Not gebe es auch "Schweizer Sponsoren", die eine Zusammenarbeit möglich machen könnten.

Der heute 46-Jährige war 1998 mit den Roten Teufeln als Kapitän sensationell deutscher Meister geworden. Als Trainer arbeitete Sforza seit 2006 für den FC Luzern, die Grasshoppers Zürich, den FC Wohlen und den FC Thun.

Alles zum 1. FC Kaiserslautern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung