VfB-Trainer Wolf warnt vor Bielefeld

SID
Freitag, 04.11.2016 | 15:13 Uhr
Hannes Wolf will den positiven Trend beim VFB fortsetzen
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
Championship
Derby County -
Cardiff
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Absteiger VfB Stuttgart will sich von seinem jüngsten Aufschwung in der nicht blenden lassen. "Das war eine reife Leistung", sagte Trainer Hannes Wolf über den Sieg am vergangenen Wochenende im Derby beim Karlsruher SC (3:1), betonte aber: "Das erlaubt keinen Ausblick auf die Zukunft."

Deshalb warnt Wolf auch eindringlich vor dem kommenden Gegner.

Nach zuletzt zwei Punktspiel-Siegen trifft der VfB am Sonntag (13.30 Uhr im LIVETICKER) auf Arminia Bielefeld, aus Sicht von Wolf alles andere als ein angenehmer Gegner - trotz Tabellenplatz 17.

"Sie haben beide Spiele nach dem Trainerwechsel gewonnen", betonte er und mahnte: "Es ist eine sehr gefährliche Mannschaft. Wir sind nicht in der Position, Bielefeld auf die leichte Schulter zu nehmen."

Der VFB will sich oben festbeißen

Wolf erwartet allerdings, dass seine Mannschaft Platz zwei in der Tabelle behauptet. "Wir wollen uns oben festbeißen, dazu brauchen wir Punkte", sagte er, erläuterte jedoch zugleich: "Ich rede mit der Mannschaft nicht über Punkte, sondern über die Art und Weise, wie wir diese gewinnen."

In diesem Zusammenhang berichtete er: "Die Schwankungen im Training und im Spiel haben abgenommen."

Beeindruckt zeigte sich Wolf am Freitag vom anhaltend großen Zuspruch der Zuschauer - mindestens 53.000 Besucher werden am Sonntag erwartet. "Es ist unvorstellbar, das ist total unwirklich, ich freue mich wahnsinnig", sagte der Trainer, betonte aber zugleich: "Es ist auch Verantwortung für uns, alles zu geben."

Mit einem Schnitt von 48.500 Zuschauern liegt der VfB derzeit in den Top 20 in Europa.

Alle News zum VFB Stuttgart

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung