Eintracht Braunschweig: Erfolgsduo bleibt - Nach Lieberknecht verlängert auch Arnold

Arnold und Lieberknecht verlängern Vertrag

SID
Donnerstag, 10.11.2016 | 17:00 Uhr
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Zweitliga-Spitzenreiter Eintracht Braunschweig setzt in der sportlichen Führung weiter auf sein Erfolgsduo. Nach Trainer Torsten Lieberknecht (43) hat nun auch Sportchef Marc Arnold seinen Vertrag bei den Löwen verlängert. Der 46-Jährige unterschrieb ein neues Arbeitspapier bis 2019, wie die Niedersachsen am Donnerstag mitteilten.

"So eine Vertragsverlängerung macht man nicht zu hundert Prozent von der aktuellen Situation abhängig", sagte Arnold dem SID nach seiner Entscheidung. Eine Rolle habe auch der Verbleib von Lieberknecht gespielt: "Ich glaube, dass es für beide wichtig war, dass der andere auch hierbleibt."

Über die aktuelle Erfolgsstory sei er logischerweise "sehr glücklich. Wir sind ein ambitionierter Verein, der vor nicht allzu langer Zeit in der Bundesliga gespielt hat", sagte Arnold: "Wenn sich die Chance ergibt, wollen wir sie natürlich auch wieder wahrnehmen. Aber es sind noch über 20 Spiele zu spielen, und das ist noch ein weiter Weg."

Das Team der Braunschweiger sieht er durchaus in der Lage, sich im weiteren Saisonverlauf in der Spitze zu halten. "Wir haben auf fast jeder Position eine hohe Konkurrenzsituation. Das animiert zu guten Trainingsleistungen und aktuell auch zu guten Spielleistungen - und damit zu guten Ergebnissen. Was dabei dann am Ende herauskommt, werden wir sehen", sagte Arnold.

Arnold ist seit 2008 in Braunschweig im Amt und formte zusammen mit Lieberknecht die Mannschaften, die in die 2. Liga (2011) und schließlich in die Bundesliga (2013) aufstieg. Nach dem Abstieg 2014 klopft der Traditionsklub nun erneut an die Tür zum Oberhaus. Lieberknecht hatte vor einem Monat bis 2020 verlängert.

Alles zu Eintracht Braunschweig

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung