Samstag, 12.11.2016

Verbindlichkeiten wurden beim FCK gesenkt

Kaiserslautern macht 2,6 Millionen Euro Minus

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat im Geschäftsjahr 2015/16 einen Jahresfehlbetrag von 2,638 Millionen Euro (Vorjahr: Überschuss von 812.000 Euro) aufgewiesen. Dies gaben die Roten Teufel auf der Jahreshauptversammlung am Samstag bekannt.

Die Umsatzerlöse aus den Kernbereichen haben sich um 2,942 Millionen Euro bzw. acht Prozent reduziert.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Gestiegene Umsatzerlöse der Werbung (495.000 Euro) konnten den Umsatzrückgang in den Bereichen des Spielbetrieb/Handel (Minus von 3,055 Millionen Euro), sowie der Fernseh- und Hörfunkvermarktung (Minus von 315.000) nicht auffangen.

Erlebe die Highlights der 2. Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die Verbindlichkeiten konnten indes um 4,6 Millionen Euro auf 12,703 Millionen Euro reduziert werden. Das negative Eigenkapital hat sich im Geschäftsjahr 2015/16 durch den Jahresfehlbetrag auf 3,502 Millionen Euro erhöht.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Alle Infos zum FCK

Das könnte Sie auch interessieren
Christoph Hemlein erzielte das 1:0 gegen Kaiserslautern

Bielefeld stoppt Negativ-Trend gegen FCK

10. Unentschieden: Die Roten Teufel sind die Remis-Könige der 2. Liga

Lautern holt Punkt dank Eigentor

Kacper Przybylko erzielte den Last-Minute-Ausgleich

3:3: Kaiserslautern und Dresden treten auf der Stelle


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

2. Liga, 26. Spieltag

2. Liga, 25. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.