Mittwoch, 19.10.2016

Kevin Großkreutz: Lange Bälle statt spielerische Lösung

Großkreutz: "2. Liga ist viel härter als die 1."

Kevin Großkreutz stieg in der vergangenen Saison mit dem VfB Stuttgart aus der Bundesliga ab, nun kämpft er mit den Schwaben um den sofortigen Wiederaufstieg. Im Interview mit der Sport Bild liefert der Weltmeister interessante Ansichten zum Unterhaus und äußert er sich zu seinem Verhältnis zu BVB-Coach Thomas Tuchel.

"Allgemein muss ich sagen: Die 2. Liga ist viel härter als die 1. Wo in der 1. Liga eher die spielerische Lösung gesucht wird, gibt es in der 2. den langen Ball. Da geht es richtig schön zur Sache. Ist doch klasse!", so der 28-Jährige.

Unter Thomas Tuchel drohte dem Allrounder die Bank, daher verließ er Borussia Dortmund und kehrte nach einem kurzen Aufenthalt bei Galatasaray im Winter in die Bundesliga zum VfB Stuttgart zurück.

Mit seinem Ex-Coach war er nicht immer einer Meinung: "Wir hatten zum Teil unterschiedliche Auffassungen von Fußball, danach haben sich die Wege schnell getrennt. Mehr gibt es aus meiner Sicht dazu nicht zu sagen."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Zudem entschuldigte er sich bei den VfB-Fans für das 0:5-Desaster gegen Dynamo Dresden am vergangenen Wochenende: "So dürfen wir uns nie mehr präsentieren." Für die kommende Aufgabe gegen 1860 München gelobte er Besserung.

Kevin Großkreutz im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Hajime Hosogai verlässt den VfB Stuttgart

VfB Stuttgart gibt Hosogai ab

Jonathan Klinsmann trainiert beim VfB Stuttgart

Klinsmann-Sohn trainiert beim VfB

Veton Berisha (2.v.l.) erzielte das wichtige 1:0 der Fürther gegen Stuttgart

VfB lässt Punkte in Fürth liegen


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
27. Spieltag

2. Liga, 26. Spieltag

2. Liga, 27. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.