Bader: "Abstieg zu korrigieren, Motivation pur"

Von SPOX
Montag, 10.10.2016 | 17:54 Uhr
Martin Bader peilt mit Hannover 96 den direkten Wiederaufstieg an
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Mit der Verpflichtung von Thomas Schaaf wollte Hannover 96 in der vergangenen Saison den Abstieg aus der Bundesliga verhindern. Der Plan scheiterte, die Niedersachsen gaben unter dem einstigen Double-Coach von Werder Bremen keine gute Figur ab und manövrierten sich nur noch weiter in Richtung 2. Bundesliga.

Jetzt sei der Blick wieder nach vorne gerichtet, um den direkten Wiederaufstieg zu schaffen, so Martin Bader. Trotz aller Kritik, die hinterher auf Hannover einprasselte, hat der 96-Geschäftsführer den Schaaf-Deal nun verteidigt. "Jeder Verein hätte Thomas Schaaf verpflichtet. Es gab keinen Anhaltspunkt, dass es mit ihm nicht funktionieren kann", rechtfertigte sich der 48-Jährige in einem Neue-Presse-Interview.

Auch bei den Transfers lief nicht alles rund. Wegen des geplatzten Transfers von Leverkusens Stefan Kießling macht sich Bader allerdings keine Vorwürfe. Die Niedersachsen hätten alles unternommen, um den Stürmer von einem Wechsel zu überzeugen.

Letztendlich sorgte Kießlings Auftritt beim 5:0-Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach allerdings für die Absage: "Da habe ich meinen sportlichen Leiter Christian Möckel angerufen: Christian, vergiss es, der geht nicht", erklärte Bader.

Szalai eine Enttäuschung

Schlechte Erfahrungen machten die 96er auch mit Stürmer Adam Szalai, dem in der gesamten Saison kein Treffer gelang: "Wenn jemand im Winter wusste, dass Adam bei uns kein Tor macht, hätte ich mich gefreut, wenn derjenige mir das mal geschrieben hätte", sagte Bader.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Heute sei der Geschäftsführer top-motiviert, mit Hannover wieder in die Bundesliga aufzusteigen. "Es hinzubekommen, den Abstieg zu korrigieren, das ist Motivation pur", so Bader. Der jetzige Trainer Daniel Stendel genieße sein vollstes Vertrauen.

Derzeit steht Hannover nach acht Spieltagen mit 17 Punkten auf Tabellenplatz zwei, zwei Zähler hinter dem großen Rivalen Eintracht Braunschweig.

Alle Fußball-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung