Eintracht Braunschweig verlängert mit Trainer Torsten Lieberknecht

Lieberknecht bis 2020 beim BTSV

SID
Mittwoch, 05.10.2016 | 18:45 Uhr
Torsten Lieberknecht trainiert Eintracht Braunschweig seit 2008
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Burnley
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru

Eintracht Braunschweig hat den am Saisonende auslaufenden Vertrag mit Cheftrainer Torsten Lieberknecht bis 2020 verlängert. Das gab der Tabellenführer am Mittwochabend bekannt.

Nach seinem Karriereende als Spieler hatte Lieberknecht zunächst als Jugendtrainer für die Braunschweiger gearbeitet und war 2008 zum Coach der Profis aufgerückt.

"Wir konnten gemeinsam schon viel erreichen. Die Kontinuität der vergangenen Jahre war und ist unsere Kraft", sagte Lieberknecht. 2011 war der gebürtige Pfälzer mit der Eintracht zunächst in die 2. Bundesliga 2013 nach 28-jähriger Abstinenz ins Fußball-Oberhaus aufgestiegen. Nach Frank Schmidt vom Ligakonkurrenten 1. FC Heidenheim (seit 2007) ist der 43-Jährige der dienstälteste Trainer im deutschen Profifußball.

Torsten Lieberknecht im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung