Nach Fernsehbildern: Alexander Madlung wurde vom Sportgericht gesperrt

Drei Spiele Sperre für Fortunas Madlung

SID
Donnerstag, 06.10.2016 | 12:08 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Das Sportgericht des DFB hat Alexander Madlung von Fortuna Düsseldorf "wegen eines krass sportwidrigen Verhaltens" für drei Spiele gesperrt. Der Abwehrspieler wurde anhand von Fernsehbildern einer Tätlichkeit überführt.

Im Spiel gegen Karlsruher SC am vergangenen Wochenende hatte Madlung seinem Gegenspieler Franck Kom in der 87. Minute unmittelbar vor Ausführung eines Freistoßes mit dem Ellbogen seitlich gegen den Kopf gestoßen.

Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus hatte die Szene nicht gesehen, weshalb der DFB-Kontrollausschuss nachträglich ermitteln und Anklage erheben konnte. Das Urteil ist damit rechtskräftig.

Alexander Madlung im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung