FCN: Verbindlichkeiten erhöhen sich

SID
Donnerstag, 06.10.2016 | 23:20 Uhr
FCN: Verbindlichkeiten erhöhen sich auf 17,7 Millionen Euro
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Der beim 1. FC Nürnberg seit einem Jahr eingeschlagene Sparkurs macht sich in der aktuellen Bilanz noch nicht bemerkbar. So erhöhten sich die Verbindlichkeiten des fränkischen Traditionsvereins zum 30. Juni 2016 um 1,5 Millionen auf 17,7 Millionen Euro.

Allerdings wurde nach Angaben des Club auch das Umlaufvermögen von 6,8 auf 14,5 Millionen Euro gesteigert.

"Wir haben viele kleine Schritte in die richtige Richtung gemacht. Die großen Befreiungsschläge sind allerdings ausgeblieben", sagte der Kaufmännische Vorstand Michael Meeske am Donnerstag. Der ehemalige Sportvorstand Martin Bader, inzwischen Geschäftsführer von Zweitliga-Konkurrent Hannover 96, wurde auf der Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern symbolisch nicht entlastet. Der FCN war im Sommer erst in der Relegation gegen Eintracht Frankfurt am Aufstieg gescheitert.

Die Bilanz für die zurückliegende Zweitliga-Saison wies nach Steuern einen Jahresfehlbetrag von 1,9 Millionen Euro aus (Vorjahr 2,1). Der nicht durch Vereinsvermögen gedeckte Fehlbetrag stieg demnach auf 5,1 Millionen (Vorjahr 3,2). Man verfüge aber über "stille Reserven in ausreichender Höhe", teilten die Nürnberger mit.

Der Umsatz 2015/16 betrug 46,2 Millionen Euro und war damit um eine Million geringer als in der Vorsaison. Die Aufwendungen verringerten sich von 49,3 auf 48 Millionen. Größter Posten der Bilanz waren die Personalkosten für die Profi-Abteilung in Höhe von 16,2 Millionen Euro.

Nach wie vor ist der neunmalige deutsche Meister darauf angewiesen, einen Transferüberschuss zu erzielen. Zum 30. Juni betrug dieser 5,4 Millionen Euro (Vorjahr 2,3). Für die laufende Saison plant der FCN "mit einem ausgeglichenen Etat", sagte Meeske.

Alles zum 1. FC Nürnberg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung