FCN: Verbindlichkeiten erhöhen sich

SID
Donnerstag, 06.10.2016 | 23:20 Uhr
FCN: Verbindlichkeiten erhöhen sich auf 17,7 Millionen Euro
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux -
Lyon
First Division A
Lüttich -
Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Cup
Standard Lüttich -
FC Brügge
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Ligue 1
Marseille -
Metz
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua
Premier League
Watford -
Chelsea
Primera División
Las Palmas -
Malaga

Der beim 1. FC Nürnberg seit einem Jahr eingeschlagene Sparkurs macht sich in der aktuellen Bilanz noch nicht bemerkbar. So erhöhten sich die Verbindlichkeiten des fränkischen Traditionsvereins zum 30. Juni 2016 um 1,5 Millionen auf 17,7 Millionen Euro.

Allerdings wurde nach Angaben des Club auch das Umlaufvermögen von 6,8 auf 14,5 Millionen Euro gesteigert.

"Wir haben viele kleine Schritte in die richtige Richtung gemacht. Die großen Befreiungsschläge sind allerdings ausgeblieben", sagte der Kaufmännische Vorstand Michael Meeske am Donnerstag. Der ehemalige Sportvorstand Martin Bader, inzwischen Geschäftsführer von Zweitliga-Konkurrent Hannover 96, wurde auf der Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern symbolisch nicht entlastet. Der FCN war im Sommer erst in der Relegation gegen Eintracht Frankfurt am Aufstieg gescheitert.

Die Bilanz für die zurückliegende Zweitliga-Saison wies nach Steuern einen Jahresfehlbetrag von 1,9 Millionen Euro aus (Vorjahr 2,1). Der nicht durch Vereinsvermögen gedeckte Fehlbetrag stieg demnach auf 5,1 Millionen (Vorjahr 3,2). Man verfüge aber über "stille Reserven in ausreichender Höhe", teilten die Nürnberger mit.

Der Umsatz 2015/16 betrug 46,2 Millionen Euro und war damit um eine Million geringer als in der Vorsaison. Die Aufwendungen verringerten sich von 49,3 auf 48 Millionen. Größter Posten der Bilanz waren die Personalkosten für die Profi-Abteilung in Höhe von 16,2 Millionen Euro.

Nach wie vor ist der neunmalige deutsche Meister darauf angewiesen, einen Transferüberschuss zu erzielen. Zum 30. Juni betrug dieser 5,4 Millionen Euro (Vorjahr 2,3). Für die laufende Saison plant der FCN "mit einem ausgeglichenen Etat", sagte Meeske.

Alles zum 1. FC Nürnberg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung