VfB Stuttgart: Luhukay und Schindelmeiser im Clinch

"Zwischen uns herrscht wenig Harmonie"

SID
Montag, 12.09.2016 | 10:45 Uhr
Jos Luhukay und Sportvorstand Jan Schindelmeiser kommen nicht miteinander klar
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Zweitligist VfB Stuttgart droht nach dem durchwachsenen Saisonstart offenbar die Zerreißprobe. Die Beziehung zwischen Trainer Jos Luhukay und Sportvorstand Jan Schindelmeiser sei "völlig zerrüttet".

"Es ist schon richtig, zwischen uns ist es wenig harmonisch", sagte Trainer Jos Luhukay der Bild-Zeitung über sein Verhältnis zu Sportvorstand Jan Schindelmeiser. Das Blatt sieht die Beziehung der beiden sportlich Verantwortlichen "völlig zerrüttet".

Laut kicker ist das Verhältnis zumindest "getrübt, Kommunikation findet schon länger nicht mehr richtig statt, man ist unterschiedlicher Auffassung". Stuttgarter Medien schreiben von einem "öffentlichen Bruch", das Tischtuch zwischen dem Führungs-Duo sei "zerschnitten", die beiden redeten "nur noch das Nötigste miteinander - und manchmal nicht einmal mehr das".

Luhukay hatte unter der Woche die Last-Minute-Transfers Takuma Asano (21), Carlos Mané (22) und Benjamin Pavarad (20) als zu unerfahren kritisiert. Der 53-Jährige machte keinen Hehl daraus, dass er die Mission Wiederaufstieg lieber mit routinierteren Kräften angegangen wäre. Beim 1:2 gegen den 1. FC Heidenheim am vergangenen Freitag habe sich dann gezeigt, dass der eine oder andere angesichts der hitzigen Atmosphäre "Angst bekommen" habe.

"Das Problem der schnellen Integration dieser Spieler sehe ich auch. Aber der Trainer bekommt dazu unsere volle Unterstützung", sagte Schindelmeiser, der erst knapp zwei Monate nach Luhukay am Neckar seine Arbeit aufgenommen hatte. Er sei aber davon überzeugt, "dass wir jetzt eine stimmige Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern haben". Nach vier Spielen ist Stuttgart mit je zwei Siegen und zwei Niederlagen Achter.

"Künftige Personalentscheidungen", ergänzte Schindelmeiser, würden "ebenfalls in diese Richtung gehen", junge Spieler zu holen: "Wir suchen keinen Konflikt, ganz im Gegenteil", sagte der 52-Jährige im Namen der Klubführung, "wir können ihm aber auch nicht immer aus dem Weg gehen, sondern müssen ihn lösen, am liebsten intern."

Alle Infos zum VfB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung