Martin Kind: "Wir geben Salif Sane nicht ab"

Hannover bleibt hart im Sane-Poker

Von SPOX
Samstag, 06.08.2016 | 10:05 Uhr
Salif Sane wird wohl auch diese Saison für Hannover 96 spielen
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Salif Sane ist der gefragteste Mann bei Hannover 96. Nachdem bereits mehrere Klubs ihr Interesse am 25-Jährigen bekundet hatten, fragte der VfL Wolfsburg offiziell bei den 96ern bezüglich einer Verpflichtung Sanes an. Doch Präsident Martin Kind will den Abwehrspieler behalten.

"Ja, es gibt diese Anfrage. Sie kam Mittwoch oder Donnerstag. Herr Bader [Geschäftsführer; Anm. d. Red.] hat mich darüber informiert", bestätigte Kind gegenüber der Bild das VfL-Interesse.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Zuvor waren angeblich bereits Schalke und Hertha hinter Sane her. Der 1.FC Köln bot fünf Millionen Euro, schied aber aus dem Transferpoker aus, nachdem Hannover angeblich eine Ablösesumme von mindestens zehn Millionen Euro forderte.

"Wir brauchen Sane"

Ob sich auch die Wölfe die Zähne an 96 ausbeißen werden? Gut möglich. "Wir geben Sane nicht ab!", stellt Kind nun klar: "Wir haben keine Bereitschaft für Gespräche oder Verhandlungen. Das macht alles keinen Sinn."

Und weiter: "Unsere sportlichen Ziele stehen über den wirtschaftlichen. Wir wollen direkt wieder aufsteigen. Dazu brauchen wir den Spieler Sane. Ich hoffe, andere akzeptieren das jetzt mal! Meine Meinung ändert sich nicht - auch nicht bei mehr als 10 Millionen."

Dass ausgerechnet der VfL so hartnäckig an Sane baggert, stoßt Kind negativ auf. Eine kleine Spitze kann sich der 72-Jährige daher nicht verkneifen: "Gerade Wolfsburg müsste das verstehen. Die erleben das doch mit Draxler gerade anders herum."

Salif Sane im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung