Fussball

Sportchefsuche: Buchwald kritisiert VfB

Von SPOX
Freitag, 08.07.2016 | 08:55 Uhr
Guido Buchwald kritisiert das Vorgehen seines Ex-Vereins
© getty

VfB-Legende Guido Buchwald hat kritisiert, dass der Bundesliga-Absteiger noch immer keinen neuen Sportchef präsentiert hat. Vom neuen Trainer Jos Luhukay hält der Weltmeister von 1990 dagegen viel.

"Es irritiert und wundert mich schon, dass da nichts vorangeht", sagt Buchwald angesprochen auf die Suche nach einem Nachfolger für Robin Dutt im Interview mit der Bild. "Der VfB ist immer noch ein großer Verein und wäre für viele sicher eine reizvolle Herausforderung. Ich kann es schwer nachvollziehen, dass man in der Frage nicht langsam Ruhe reinbringt."

Stuttgart trennte sich nach dem Abstieg von Sportdirektor Dutt, hat seitdem aber noch keinen neuen Mann für diesen Posten präsentiert. Zuletzt galten Braunschweigs Marc Arnold und der Franzose Marc Keller als mögliche Kandidaten.

Lob für Luhukay-Auswahl

Auf dem Trainerstuhl hat der VfB auch ausgetauscht, für Jürgen Kramny steht nun Jos Luhukay an der Seitenlinie. Mit dieser Wahl ist Buchwald zufrieden: "Er hat viel Erfahrung, weiß genau, wie der Aufstieg geht. Gerade der VfB kann einen wie ihn mit seiner sachlichen und ruhigen Art gut brauchen. Die Erwartungen sind ja doch recht hoch, das Umfeld schnell unruhig. Da braucht's einen, der was aushält, sich treu bleibt."

Zwar erwartet Buchwald, dass zu Saisonbeginn noch nicht alles rund laufen wird bei den Schwaben, das Auftaktspiel gegen den FC St. Pauli sieht er jedoch als Chance, direkt eine guten Start zu erwischen.

"Das ist ein super Auftakt!", so der 55-Jährige. "Unter Flutlicht und vor sicherlich vollem Haus gegen ein Spitzenteam der letzten Saison. Was willst du mehr? Wenn du das gewinnst, kann es dich gleich richtig pushen!"

Der VfB Stuttgart im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung