Fussball

96 muss 12.000 Euro zahlen

SID
Hannover muss ordentlich blechen

Zweitligist Hannover 96 ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Geldstrafe in Höhe von insgesamt 12.000 Euro belegt worden.

Geahndet wurde damit ein Banner mit beleidigendem Inhalt am 1. März in der Partie gegen den VfL Wolfsburg sowie das Zünden einer Rauchbombe am 15. April im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach.

Nach Zustimmung des Vereins ist das Urteil rechtskräftig.

Hannover 96 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung