FSV Frankfurt: Rundumschlag von Bernd Reisig

"FSV zur Sekte gemacht"

Von SPOX
Mittwoch, 18.05.2016 | 10:26 Uhr
Bernd Reisig (l.) war bis 2010 Geschäftsführer und Manager des FSV
© getty
Advertisement
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB-BMG, S04 & SVW
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Jahrelang war Bernd Reisig als Manager beim FSV Frankfurt tätig. Dem 53-Jährigen blutet nach dem Abstieg aus der 2. Liga das Herz. Er holt zum Rundumschlag gegen sämtliche Klubverantwortliche aus.

"Die Verantwortlichen haben in den letzten Jahren aus der FSV-Familie eine Sekte gemacht. Kritiker werden diskreditiert. Mitglieder sind reines Zahlenmaterial. Der Aufsichtsrat wird nicht ernst genommen", poltert Reisig in der Bild los: "Es gibt im Verein seit Jahren keine funktionierende Kontrolle mehr. Über die wirklich interessanten Vorgänge wissen nur zwei Leute Bescheid: Krüger und von Natzmer."

Geschäftsführer Clemens Krüger habe laut Reisig beispielsweise "alles falsch gemacht". Er habe sich selbst mit einem Fünf-Jahres-Vertrag ausgestattet, seine Mitarbeiter aber hängen lassen. "Das hängt nicht nur mit seinem brutalen Egoismus zusammen, sondern auch mit der Unfähigkeit, sich in die Probleme und Nöte der Angestellten zu versetzen", so der Ex-Manager.

Auch an Vize-Präsident Walter Schimmel lässt er kein gutes Haar. "Es ist schäbig, dass Schimmel versucht, die Schuld an diesem Debakel allein Ex-Trainer Tomas Oral in die Schuhe zu schieben. Dabei tragen er und seine Kollegen eine viel größere Schuld. Außer acht Mal während des Spiels lauthals ,Fuß davor' zu schreien, hat Schimmel noch keine wesentlichen Dinge gemacht, die den Verein auch nur einen Milimeter nach vorne gebracht hätten."

Der FSV Frankfurt in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung