Mittwoch, 18.05.2016

FSV Frankfurt: Rundumschlag von Bernd Reisig

"FSV zur Sekte gemacht"

Jahrelang war Bernd Reisig als Manager beim FSV Frankfurt tätig. Dem 53-Jährigen blutet nach dem Abstieg aus der 2. Liga das Herz. Er holt zum Rundumschlag gegen sämtliche Klubverantwortliche aus.

Bernd Reisig (l.) war bis 2010 Geschäftsführer und Manager des FSV
© getty
Bernd Reisig (l.) war bis 2010 Geschäftsführer und Manager des FSV

"Die Verantwortlichen haben in den letzten Jahren aus der FSV-Familie eine Sekte gemacht. Kritiker werden diskreditiert. Mitglieder sind reines Zahlenmaterial. Der Aufsichtsrat wird nicht ernst genommen", poltert Reisig in der Bild los: "Es gibt im Verein seit Jahren keine funktionierende Kontrolle mehr. Über die wirklich interessanten Vorgänge wissen nur zwei Leute Bescheid: Krüger und von Natzmer."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Geschäftsführer Clemens Krüger habe laut Reisig beispielsweise "alles falsch gemacht". Er habe sich selbst mit einem Fünf-Jahres-Vertrag ausgestattet, seine Mitarbeiter aber hängen lassen. "Das hängt nicht nur mit seinem brutalen Egoismus zusammen, sondern auch mit der Unfähigkeit, sich in die Probleme und Nöte der Angestellten zu versetzen", so der Ex-Manager.

Auch an Vize-Präsident Walter Schimmel lässt er kein gutes Haar. "Es ist schäbig, dass Schimmel versucht, die Schuld an diesem Debakel allein Ex-Trainer Tomas Oral in die Schuhe zu schieben. Dabei tragen er und seine Kollegen eine viel größere Schuld. Außer acht Mal während des Spiels lauthals ,Fuß davor' zu schreien, hat Schimmel noch keine wesentlichen Dinge gemacht, die den Verein auch nur einen Milimeter nach vorne gebracht hätten."

Der FSV Frankfurt in der Übersicht

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
16. Spieltag
17. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag

2. Liga, 17. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.