Schäfer denkt an weiteres Profi-Jahr

SID
Freitag, 08.04.2016 | 11:45 Uhr
Schäfer stand zwischenzeitlich beim VfB Stuttgart unter Vertrag
© getty
Advertisement
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Torwart-Routinier Raphael Schäfer vom 1. FC Nürnberg wird seine Karriere möglicherweise doch um eine weitere Saison fortsetzen. "Bis jetzt gab es lediglich lose Gespräche über meine Zukunft. Ich habe aber wieder wahnsinnig viel Spaß am Fußball und könnte mir durchaus vorstellen, noch ein Jahr dranzuhängen", sagte Schäfer der Nürnberger Zeitung.

Der Vertrag des 37-Jährigen beim fränkischen Altmeister läuft im Sommer aus. Im Anschluss an seine Spielzeit soll Schäfer, der ein Fernstudium zum Sportfachwirt an der deutschen Sportakademie in Köln absolviert, eine andere Aufgabe beim Club erhalten.

Der Gedanke an ein baldiges Karriereende gefällt ihm aber nicht. "Am Dienstag war ich bei den Ice Tigers. Da sitzt man dann oben auf der Tribüne und denkt sich irgendwie: Bald ist es für einen selbst vorbei mit diesen tollen Gefühlen, diesen Emotionen, dem Lampenfieber...", sagte Schäfer.

Nach einem Teilabriss der Achillessehne Anfang März arbeitet er aktuell an seinem Comeback. "Ich kann momentan normal gehen, vielleicht sogar schon ein bisschen joggen", sagte Schäfer, einen konkreten Zeitplan für seine Rückkehr könne es angesichts der Schwere der Verletzung aber nicht geben.

Unter seinem Vertreter Patrick Rakovsky (22) feierte der Tabellen-Dritte Nürnberg in vier Spielen vier Siege, Rakovsky musste nur einmal hinter sich greifen.

Raphael Schäfer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung