Chaos-Klub 1860

Ismaiks Alleingang sorgt für Unmut

SID
Sonntag, 21.02.2016 | 13:45 Uhr
Hasan Ismaik lässt 1860 nicht zur Ruhe kommen
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

1860 München ist seinem Ruf als Chaos-Klub mal wieder gerecht geworden. Investor Hasan Ismaik machte den Fans des Zweitligisten zwar mit seinen Stadionplänen Mut, sorgte im Verein mit seiner Rücktrittsforderung gegen die Geschäftsführer Markus Rejek und Noor Basha aber für Unmut.

Kurios: Basha ist Ismaiks Cousin und wurde von ihm selbst durchgedrückt.

Der Klub habe Ismaiks Äußerungen "mit Überraschung wahrgenommen", sagte Präsident Peter Cassalette am Sonntag vor dem Spiel gegen den VfL Bochum bei Sky. Ismaiks Alleingang sei "nicht mit uns abgestimmt gewesen", fügte er an, aber: "Wir müssen seine Wünsche respektieren." Soll heißen: Rejek und Basha werden wohlgehen müssen, der für diese Personalentscheidung zuständige Beirat kam noch am Sonntag zusammen.

Rejek nimmt Ismaiks Forderung ernst, wie er der Süddeutschen Zeitung sagte, zeigte sich aber davon getroffen, dass der Jordanier nicht das persönliche Gespräch gesucht hatte. "Ich finde, dass er da eine Grenze überschritten hat", sagte Rejek. Für die sportliche Misere sei er nicht verantwortlich, betonte der 47-Jährige, und Ismaiks Kritik an der weiter angespannten wirtschaftlichen Lage könne er nicht nachvollziehen. Die Frage nach einem Rücktritt stelle sich für ihn nicht, betonte er.

Kritik für Stadion-Pläne

Ismaiks Pläne für ein Löwen-Stadion im Stadtteil Riem kritisierte Rejek. "Ehe in einer Arena in Riem gegen den Ball getreten wird, vergehen sieben bis acht Jahre! Niemand weiß, wie teuer dieses Bauprojekt werden wird. Es gibt ja noch überhaupt keine Prüfung, keine Machbarkeitsstudie!", sagte er.

Die Fans in der Nordkurve machten unmittelbar vor dem Anpfiff gegen Bochum klar, was sie vom neuerlichen Alleingang Ismaiks halten. Tausende hielten weiße Blätter mit dem durchgestrichenen Porträt Ismaiks und der Zeile "not welcome" hoch.

Alles zur 2. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung