Fussball

Bader und Weiler zoffen sich

Von Ben Barthmann
Rene Weiler ist sauer über die RB-Leipzig-Gerüchte
© getty

Ein paar wenige Tage ist Martin Bader noch Vorstand beim 1. FC Nürnberg. In einer Talkrunde sorgte er nun allerdings für Unruhe im eigenen Klub, Trainer Rene Weiler ist ob der Gerüchte bezüglich RB Leipzig empört.

Bader wird am 1. Oktober seinen neuen Posten bei Hannover 96 einnehmen, bis dahin ist er allerdings noch Führungsmitglied beim Club. Dennoch ließ er bei Sky90 interne Informationen durchsickern. "Er war ein interessanter Trainer für Leipzig und im Sommer gab es anscheinend diese Gespräche", erzählte Bader über Nürnberg-Coach Rene Weiler.

Dieser wehrte sich umgehend und vehement in der Bild: "Diese Machenschaften und Inszenierungen unterstütze ich nicht auch noch mit einem Kommentar. Ich bin mit Leib und Seele Trainer des 1. FC Nürnberg. Es ist wahnsinnig, was alles zu meiner Destabilisierung hier beigetragen wird." Auch Torhüter Raphael Schäfer verneinte direkt.

Der Ex-Kapitän stellte sich auf Seiten des Trainers und dementierte, dass Weiler jemals, wie von Bader behauptet, ein Angebot Leipzigs gegenüber der Mannschaft angesprochen hätte: "Ich war zu 99 Prozent immer in der Kabine dabei - Rene Weiler hat da nie etwas zu Leipzig zu uns gesagt. Mir ist das auch nie erzählt worden. Ich weiß nicht, woher Herr Bader das gehört haben mag."

Alle Infos zur 2. Liga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung