1860-Chaos: Löwen kommen nicht zur Ruhe

Präsidium-Rücktritt teilweise nichtig

Von Adrian Franke
Donnerstag, 09.07.2015 | 11:38 Uhr
Neuer Ärger bei den Löwen: Offensichtlich war der Rücktritt von Heinz Schmidt nicht gültig
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Ligue 1
Live
Troyes -
Nantes
Primera División
Live
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Live
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Bei 1860 München kommt weiter keine Ruhe rein: Beim Rücktritt des Präsidiums um Gerhard Mayrhofer vor drei Wochen ist allem Anschein nach ein Formfehler aufgetreten, wodurch der Rücktritt von Vize Heinz Schmidt nichtig ist.

Das hat die Süddeutsche Zeitung erfahren. Laut Vereinsrecht kann ein Rücktritt demnach nur dem Verein gegenüber, in dem Fall dem Vereinsvorstand, oder dem bestellenden Organ, also der Mitgliederversammlung, erklärt werden. Da aber Mayrhofer seinen Abschied gegenüber seinen Kollegen Schmidt und Erik Altmann erklärt hatte und Altmann seinen Rücktritt Schmidt verkündet hatte, blieb niemand übrig, um Schmidts Rücktritt zu akzeptieren.

Schmidt erklärte seinen Rücktritt zwar gegenüber den Kollegen, da die zu diesem Zeitpunkt aber nicht mehr im Amt waren, ist die Erklärung ungültig. Das Übergangspräsidium mit Siegfried Schneider und Karl-Christian Bay fand den Fehler nach eigenen Angaben aufgrund einer Rücksprache mit dem Registergericht heraus. Das hatte wohl zuvor klargestellt, dass für die Eintragung eines neuen Vorstands der Rücktritt des alten Vorstands nötig sei.

Daher ist Schmidt zunächst zumindest formell weiter im Amt und soll dieses vorerst weiter ausüben, womöglich auch nach der Mitgliederversammlung am Sonntag. Sollte ihn der neue Verwaltungsrat aber abberufen, käme es wohl doch zum Machtwechsel.

Alle Infos zu 1860 München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung