Fussball

Oral bleibt Trainer in Frankfurt

SID
Tomas Oral wird auch in der kommenden Saison beim FSV Frankfurt an der Seitenlinie stehen
© getty

Mit dem Klassenerhalt in letzter Minute hat sich Trainer Tomas Oral beim Zweitligisten FSV Frankfurt einen neuen Vertrag verdient. Wie die Hessen am Mittwoch mitteilten, unterzeichnete der 42 Jahre alte Coach ein Arbeitspapier für die kommende Spielzeit.

"Wir haben mit dem Klassenerhalt am letzten Spieltag etwas Unglaubliches erreicht, alle im Klub haben zusammen gestanden. Nun möchte ich mit dem FSV die Erfolgsgeschichte fortsetzen", sagte Oral.

Der gebürtige Bayer hatte vor dem letzten Spieltag Benno Möhlmann beerbt und seine Mannschaft mit einem 3:2-Erfolg bei Fortuna Düsseldorf im Bundesliga-Unterhaus gehalten. Oral hatte den FSV bereits von 2006 bis 2009 trainiert und das Team vom Bornheimer Hang von der 4. in die 2. Liga geführt.

Der FSV Frankfurt in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung