Fussball

Offiziell: Rangnick neuer RB-Trainer

SID
Ralf Rangnick wird wohl neuer Cheftrainer in Leipzig
© getty

Ralf Rangnick wird das Traineramt bei RB Leipzig übernehmen. Der bisherige Sportdirektor hatte in der Vergangenheit stets betont, dafür nicht zur Verfügung zu stehen. Rangnick wird die Doppelfunktion vorerst nur für ein Jahr übernehmen.

Am Freitag bestätigte RB Leipzig, dass Ralf Rangnick das Traineramt zur neuen Saison übernehmen wird. Nachdem Alexander Zorniger im Februar entlassen wurde und Achim Beierlorzer das Amt bis zum Saisonende übernommen hatte, war der Trainerposten bei den Sachsen vakant.

"Ich freue mich auf diese Aufgabe und den Trainingsstart. Es ist in dieser Situation für uns alle die sinnvollste Lösung", sagte Rangnick. Der bisherige Interimstrainer, Achim Beierlorzer, wird Rangnicks Co-Trainer.

Nun wird der Sportdirektor auf die Bank wechseln, aber weiterhin auch als Sportchef fungieren. Rangnick war zuvor schon für Hannover 96, den VfB Stuttgart, den FC Schalke, dem SSV Ulm und 1899 Hoffenheim als Trainer in der Bundesliga tätig.

Unter anderem waren Thomas Tuchel und Sascha Lewandowski angebliche Kandidaten gewesen. Tuchel wird zur neuen Saison Trainer beim BVB, Lewandowski wird hingegen seit dem Schaaf-Rücktritt mit der Eintracht in Verbindung gebracht.

Alle Klubs der 2. Liga auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung