Fussball

FSV Frankfurt will Trainer Oral halten

SID
Tomas Oral erfüllte die Ziele des FSV Frankfurt zur vollsten Zufriedenheit
© getty

Der FSV Frankfurt will seinen Trainer Tomas Oral nach dem geglückten Klassenerhalt in der 2. Bundesliga unbedingt halten. "Tomas hat mein Ehrenwort: Er wird von mir in den nächsten Tagen schnellstens ein Angebot bekommen", sagte FSV-Geschäftsführer Clemens Krüger dem hr-Radio.

Zudem fügte er an: "Ich werde alles dafür tun, dass er Trainer unserer Zweitliga-Mannschaft bleibt."

Der 42-jährige Oral war interimsweise nach dem vorletzten Spieltag am 18. Mai für den entlassenen Coach Benno Möhlmann verpflichtet worden. In der abschließenden Partie am Pfingstsonntag sicherten sich die Frankfurter durch einen 3:2-Sieg bei Fortuna Düsseldorf den Klassenverbleib und landeten letztlich auf Platz 13 (39 Punkte) der Tabelle.

Oral hatte den FSV bereits von 2006 bis 2009 trainiert und das Team vom Bornheimer Hang von der vierten in die 2. Liga geführt.

Die 2. Liga in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung