Montag, 27.04.2015

Nach Punktabzug

DFL lehnt Aalens Beschwerde ab

Der Zwei-Punkte-Abzug für den Zweitligisten VfR Aalen bleibt bestehen. Nach der DFL lehnte am Montag auch der Vorstand des Ligaverbandes die Beschwerde des VfR gegen die Bestrafung ab.

Stefan Ruthenbeck und der VfR Aalen kämpfen um den Verbleib in der 2. Liga
© getty
Stefan Ruthenbeck und der VfR Aalen kämpfen um den Verbleib in der 2. Liga
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Die DFL hatte Aalen die Punkte wegen wiederholten Verstoßes gegen die Lizenzierungsauflagen abgezogen. Der VfR hat laut DFL in zwei aufeinanderfolgenden Kalenderjahren sein negatives Eigenkapital verschlechtert.

Für Aalen könnte der Punktabzug am Ende entscheidend für den Abstieg in die 3. Liga sein. Mit 28 Punkten (Abzug inklusive) schwebt die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck in akuter Gefahr.

Der VfR Aalen in der Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Carlos Mane fehlt dem VfB Stuttgart ein halbes Jahr

Stuttgart: Mané fällt "mindestens sechs Monate" aus

Es ging heiß her im Aufsteigerduell zwischen dem VfB Stuttgart und Union Berlin

VfB schlägt Union und zieht von dannen

Ian Ayre fürchtet die möglichen Folgen im Falle eines Abstieges der Löwen

1860-Geschäftsführer Ayre: Abstieg wäre "episches Desaster"


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

2. Liga, 30. Spieltag

2. Liga, 31. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.