Braunschweig-Coach gibt sich kämpferisch

Lieberknecht hakt Aufstieg nicht ab

SID
Freitag, 24.04.2015 | 13:10 Uhr
Torsten Lieberknecht will den Aufstieg trotz sechs Punkte Rückstand nicht abhaken
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Trainer Torsten Lieberknecht von Eintracht Braunschweig hat die sofortige Rückkehr in die Bundesliga noch nicht abgehakt. "Ich habe das Gefühl, dass wir doch noch mal eine Chance bekommen werden", sagte der 41-Jährige vor dem Duell mit Erzgebirge Aue am Montag (20.15 Uhr im LIVE-TICKER).

Im Spiel gegen das abstiegsgefährdete Team von Coach Tomislav Stipic erwartet Lieberknecht eine schwierige Aufgabe.

Die 2. Liga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

"Für Aue geht es um die Existenz. Das ist ein Ritt auf der Rasierklinge", sagte der Löwen-Trainer.

Der Kader von Eintracht Braunschweig im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung