Montag, 09.03.2015

Wegen Schiri-Kritik

Lienen: 3000 Euro Geldstrafe

Seine Schiedsrichterkritik nach der Heimniederlage gegen die SpVgg Greuther Fürth kommt Trainer Ewald Lienen vom FC St. Pauli teuer zu stehen.

Ewald Lienen hat sich unsportlich gegenüber dem vierten Offiziellen verhalten
© getty
Ewald Lienen hat sich unsportlich gegenüber dem vierten Offiziellen verhalten

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) belegte Lienen am Montag mit einer Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro. Lienen habe sich unsportlich gegenüber dem Vierten Offiziellen Frank Willenborg geäußert, hieß es in der Begründung.

Die 2. Liga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Lienen hatte nach der Begegnung am 16. Februar (0:1) dem Schiedsrichter-Gespann unter anderem vorgeworfen, die Hamburger "vorgeführt" zu haben.

Gegen die Entscheidung des Einzelrichters kann binnen 24 Stunden mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt werden.

Ewald Lienen im Steckbrief

Das könnte Sie auch interessieren
Steht Daniel Stendel nach dem 0:0 gegen St. Pauli vor dem Aus?

Hannover tritt weiter auf der Stelle

Union Berlin besiegt St. Pauli und marschiert weiter

Union siegt und macht Boden gut

Aziz Bouhaddouz avancierte erneut zum Hamburger Matchwinner

1860 verliert Abstiegskracher nach Führung


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

2. Liga, 26. Spieltag

2. Liga, 25. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.