Samstag, 14.02.2015

Verhandlungen mit dem FC Bayern

1860 forciert Arena-Auszug

Der TSV 1860 München kämpft in der 2. Liga um den Klassenerhalt und beschäftigt sich parallel auch schon mit den Folgen eines möglichen Abstiegs in die 3. Liga. Deshalb haben die Löwen beim FC Bayern wegen eines Auszugs aus der Arena nachgefragt.

Rummenigge bietet 1860 laut eigener Aussage einen fairen Dialog an
© getty
Rummenigge bietet 1860 laut eigener Aussage einen fairen Dialog an

Vor der Saison wurde der Aufstieg als Ziel beim TSV 1860 München ausgegeben. Nach 20 Spieltagen kämpft Trainer Markus von Ahlen um seinen Job und der Verein gegen den Abstieg. Im Hintergrund planen die Verantwortlichen offensichtlich auch schon zweigleisig.

Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge bestätigte am Samstag am Rande des 8:0-Erfolgs seines Klubs über den HSV ein Treffen zwischen dem TSV 1860 und dem FC Bayern. Der Rekordmeister wurde dabei von Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen vertreten.

"1860 setzt sich mit worst case auseinander"

Auf die Inhalte der Besprechung wollte Rummenigge nicht eingehen. Der TSV habe aber ein paar Fragen gehabt. "1860 setzt sich mit dem worst case auseinander", sagte Rummenigge. Das heißt: dem Abstieg in die 3. Liga.

Die Bayern hätten dem Treffen deshalb zugestimmt. "Wir sind ein seriöser Vermieter", sagte der Bayern-Boss, "und wir setzten uns mit den Wünschen unserer Mieter seriös auseinander."

Sollten die Löwen tatsächlich am Ende der Saison den Gang in die 3. Liga antreten müssen, wäre der Mietvertrag für die Arena kaum noch zu stemmen. 1860 soll pro Saison rund vier Millionen Euro an den Eigentümer FC Bayern abführen müssen. Der Kontrakt läuft noch bis 2025.

Mietvertrag auch eine Liga tiefer gültig

Sollte 1860 den Vertrag im Falle eines Abstiegs nicht mehr bedienen können, wäre der finanzielle Verlust aus Bayern-Sicht verschmerzbar. Die Arena hat der FCB 14 Jahre früher als geplant abbezahlt. Sechzig ist dagegen auf das Entgegenkommen der Bayern angewiesen, sonst droht der finanzielle Kollaps.

Die 2. Liga geht in heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Das Problem: Der Mietvertrag ist eigentlich auch für die 3. Liga gültig. "Das war eben das Gesprächsthema von 1860", sagte Rummenigge. Es klang so, als wären die Bayern auf jeden Fall daran interessiert, die Arena bald als einzige Mannschaft zu nutzen.

Der FCB könnte das Stadion dann endgültig nach seinem Gusto gestalten und zum Beispiel die grauen durch rote Sitze ersetzen. "Die gäbe es dann", sagte Rummenigge.

Alle News zu 1860 München

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
16. Spieltag
17. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag

2. Liga, 17. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.