Nürnberg und Woy trennen sich

SID
Dienstag, 03.02.2015 | 16:08 Uhr
Der 1. FC Nürnberg und Ralf Woy (l.) trennen sich
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Finanzvorstand Ralf Woy und der 1. FC Nürnberg gehen ab sofort getrennter Wege. Am Dienstag gaben die Franken bekannt, dass der Vertrag des 55-Jährigen in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde.

"Es hat sich in den vergangenen Wochen gezeigt, dass unterschiedliche Ansichten über die künftige Ausrichtung der Zusammenarbeit herrschten", sagte Woy, dessen Vertrag noch bis zum 30. September gelaufen wäre.

Nähere Hintergründe über die Trennung gab es nicht. Man habe sich darauf geeinigt, "über die detaillierten Gründe zur Vertragsauflösung Stillschweigen zu vereinbaren", hieß es in einer Mitteilung des Vereins.

Woy hatte das Amt am 1. Juni 2005 angetreten, sein Nachfolger werde "ein Feld vorfinden, das vernünftig bestellt ist", sagte er.

"Ralf Woy ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, ihn vor Ablauf seines Vertrages von seiner Tätigkeit als Vorstand zu entbinden", sagte Nürnbergs Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Thomas Grethlein: "Dem Wunsch hat der Aufsichtsrat des 1. FC Nürnberg entsprochen."

Alle Infos zum 1. FC Nürnberg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung