Leipzig-Sportdirektor bemüht sich um Salzburg-Mittelfeldmann

Rangnick bestätigt Interesse an Kampl

SID
Montag, 22.12.2014 | 09:58 Uhr
Kevin Kampl soll auch das Interesse des BVB und von Bayer Leverkusen geweckt haben
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

RB Leipzig bemüht sich offenbar um eine Winterpausen-Verpflichtung des slowenischen Nationalspielers Kevin Kampl vom "Schwesterklub" RB Salzburg. "Ich kann mir vorstellen, dass Kevin Kampl vielleicht zu uns nach Leipzig kommt. Letztendlich liegt die Entscheidung aber ganz allein beim Spieler", sagte Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick "Sport Bild Plus".

"Wenn wir jetzt einen Spieler holen, sollte der uns dann auch nachhaltig weiterhelfen."

Der in Solingen geborene Kampl soll allerdings auch bei weiteren Klubs auf der Liste stehen. Unter anderem sollen die Bundesligisten Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen interessiert sein.

Kevin Kampl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung