Dienstag, 02.12.2014

Einstimmiger Beschluss auf Mitgliederversammlung

RB Leipzig gliedert Profiabteilung aus

Die Professionalisierung des Fußball-Zweitligisten RB Leipzig schreitet weiter voran. Der Emporkömmling aus Sachsen beschloss auf seiner Mitgliederversammlung am Dienstag wie erwartet die Ausgliederung der Profiabteilung sowie der Nachwuchsteams bis zur U16 in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH).

Die Fans sehen eine weitere Professionalisierung von RB Leipzig mit der Ausgliederung der Profis
© getty
Die Fans sehen eine weitere Professionalisierung von RB Leipzig mit der Ausgliederung der Profis

Der Ausgliederung stimmten die nur 14 stimmberechtigten der insgesamt 54 anwesenden Mitglieder einstimmig zu.

Dieser Schritt des erst vor fünf Jahren gegründeten Vereins ist offenbar auch eine Reaktion auf den Lizenzstreit mit der Deutschen Fußball Liga (DFL). Die DFL hatte den von einem österreichischen Brausekonzern finanzierten Klub aufgefordert, die Führungsstruktur zu verändern und die Mitgliedschaft zu vereinfachen.

RB Leipzig im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Vitaly Janelt wird von Leipzigs zweiter Mannschaft an Bochum ausgeliehen

Bochum holt Janelt aus Leipzig

Rani Khedira erteilte der Arminia eine Absage

Khedira sagt Bielefeld ab

Der DFB hat Dynamo Dresden hart für den Vorfall im Pokalspiel gegen RB Leipzig bestraft

DFB: Zuschauer-Teilausschluss und Geldstrafe für Dynamo Dresden


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

2. Liga, 22. Spieltag

2. Liga, 23. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.