Mittwoch, 22.10.2014

Trainer im Kampf gegen die Krise

Möhlmann setzt auf "Wir-Gefühl"

Trainer Benno Möhlmann vom Zweitligisten FSV Frankfurt setzt bei der Suche nach einem Weg aus der sportlichen Krise auf das "Wir-Gefühl". Vor allem vor der Partie am Freitag gegen Greuther Fürth (18.30 Uhr im LIVE-TICKER).

Will mit den Südhessen raus aus der Krise: Benno Möhlmann
© getty
Will mit den Südhessen raus aus der Krise: Benno Möhlmann

"In so einer Situation gilt es für uns alle, die wir hier für den Verein arbeiten, zusammenzuhalten", sagte Möhlmann vor der Partie.

Die Hessen haben in den ersten zehn Spielen nur zwei Siege eingefahren und insgesamt nur acht Punkte verbucht. Zudem muss Möhlmann verletzungsbedingt bis auf Weiteres ohne acht Akteure auskommen.

Umso wichtiger sei es, sagte Möhlmann, die gesunden Spieler "zu unterstützen und ihnen Vertrauen zu schenken. Wir müssen auf sie bauen und ihnen helfen, zu einer guten Leistung zu finden."

Die Tabelle der 2. Liga

Das könnte Sie auch interessieren
Stefan Maderer kehrt wieder zu den Fürthern zurück

Maderer vom FSV Frankfurt vorzeitig zurück nach Fürth

Die Fans des FSV Frankfurt müssen viele neue Namen lernen

Vier Neuzugänge beim FSV Frankfurt

Stefan Maderer will beim FSV Frankfurt seine Entwicklung vorantreiben

Maderer für ein Jahr zum FSV


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

2. Liga, 26. Spieltag

2. Liga, 25. Spieltag

Top 5 gelesene Artikel

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.