Poschner: "Saison finanziell gesichert"

Von Adrian Franke
Mittwoch, 08.10.2014 | 12:14 Uhr
Gerhard Poschner gibt bekannt, dass die Saison der Löwen zumindest finanzielle gesichert ist
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

1860 München sehnt sich nach dem turbulenten Saisonstart inklusive Trainerwechsel nach Ruhe. Sportchef Gerhard Poschner gab jetzt zumindest von der finanziellen Front Entwarnung und betonte, dass sich das Team weiter im Umbruch befinde.

"Wir haben einen Puffer erwirtschaftet. Durch die Abgänge von Kiraly, Stoppelkamp, Lauth und Osako haben wir nicht nur Transfergelder eingenommen, sondern auch Gehälter eingespart", so Poschner in der "Bild": "Natürlich können wir mit den Schulden aus der Vergangenheit nicht plötzlich ein Defizit X in ein Benefit Y umwandeln, aber wir haben kein finanzielles Problem. Diese Saison ist gesichert."

Zudem soll der Kader weiter verkleinert und somit Kosten eingespart werden: "Es sind mit den Nachwuchsspielern 31 Spieler, das ist zu viel. Als ich den Kader zusammenstellte, war mir das bewusst. Fakt ist: Es wird keine zweite Trainingsgruppe geben. Stand jetzt holen wir im Winter keine neuen Spieler, sondern versuchen, den ein oder anderen abzugeben."

Gleichzeitig dürfe man die richtige Perspektive nicht verlieren - nach Platz 7 in der Vorsaison und nur zwei Siegen in den ersten neun Spielen in diesem Jahr will Poschner nichts von Aufstiegsträumen hören: "Es ist ein Übergangsjahr für uns. Das habe ich bei meinem Antritt schon gesagt. Es war immer das Ziel, besser zu sein als letzte Saison."

Der TSV 1860 München im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung