"Trainer hat mir die Chance gestohlen"

SID
Montag, 01.09.2014 | 09:28 Uhr
Torsten Mattuschka erhebt schwere Vorwürfe gegen Union-Trainer Düwel
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Torsten Mattuschka hat nach seinem Wechsel von Union Berlin zu Energie Cottbus Vorwürfe gegen Trainer Norbert Düwel erhoben. "Der Trainer hat mir die Chance gestohlen, weiter Fußball für Union zu spielen. Ich hätte nie gedacht, dass es mal so kommt."

"Letztes Jahr Top-Scorer der gesamten 2. Liga und jetzt nur gut, um acht Minuten zu spielen, kann verstehen wer will. Er hat mir keine Chance gegeben und mich Stück für Stück demontiert, obwohl ich wichtig für diese Mannschaft bin", sagte der 33-Jährige im Interview mit der "Bild-Zeitung".

Nach neun Jahren bei den Köpenickern soll Mattuschka in seiner Geburtsstadt am Montag offiziell vorgestellt werden. Beim Drittligisten Energie hatte er seine Profikarriere begonnen. Mattuschka betonte allerdings erneut, dass er eigentlich gerne seine Karriere bei den Berlinern beendet hätte.

Die Ziele mit den Cottbusern formulierte der Mittelfeldspieler klar: "Ich will Cottbus wieder in die 2. Liga führen und obwohl ich es gar nicht mehr muss, will ich es allen, die sagen, der ist zu alt und zu langsam, nochmal zeigen. Und natürlich wünsche ich mir ein Spiel Union gegen Cottbus in der 2. Liga."

Torsten Mattuschka im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung