Fussball

Wolf Sportlicher Leiter beim FCN

SID
Wolfgang Wolf war bereits von 2003 bis 2005 beim Club
© getty

Der 1. FC Nürnberg stellt sich für den Gang in die zweite Liga auf. Mit Wolfgang Wolf kehrt ein alter Bekannter zurück zum Club, er soll dem neuen Trainer unter die Arme greifen.

"Wir sind nach dem Abstieg zum Ergebnis gekommen, dass wir im sportlichen Bereich Unterstützung wollen", erklärte Klaus Schramm auf der Pressekonferenz des Clubs die Verpflichtung des neuen Abteilungsleiters Fußball. Wolf selbst zeigte sich erfreut über seine Rückkehr: "Mein Herz und mein Bauch haben entschieden."

Auch der Abstieg aus der Bundesliga konnte ihn nicht abschrecken. "Wir wollen so schnell wie möglich wieder dahin, wo der Club hingehört", gibt er sich kämpferisch. Selbst eingreifen will Wolf jedoch nur selten: "Ich hatte Angebote als Trainer, aber dann kam Martin Bader und ich musste nicht lange überlegen."

Lediglich in der Vor -und Nachbetrachtung will er dem neuen Trainer zur Seite stehen: "Ich habe vor, auf der Tribüne zu sitzen." Inzwischen seien auch die Planungen für die kommende Saison weit fortgeschritten. "Wir haben bereits Gespräche mit Spielern geführt, die bleiben sollen und wir haben uns auf einen Typ Trainer geeinigt", so Wolf.

Alles zum 1. FC Nürnberg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung