Donnerstag, 06.02.2014

Noch keine Vorentscheidung

Runjaic: Fürth kein Schlüsselspiel

Nach Ansicht von Trainer Kosta Runjaic vom1. FC Kaiserslautern hat das Spitzenspiel am Samstag gegen die SpVgg Greuther Fürth noch keine vorentscheidende Bedeutung im Kampf um den Aufstieg.

Kosta Runjaic blickt der Partie gegen Fürth gespannt entgegen
© getty
Kosta Runjaic blickt der Partie gegen Fürth gespannt entgegen

"Fürth ist ein Big-Point-Match, aber kein Schlüsselspiel. Fürth ist die erste große Herausforderung in den 15 Endspielen, die wir noch haben,", sagte Runjaic vor der Partie des Tabellendritten gegen den Zweiten.

Im Spiel gegen die Fürther, die vier Punkte vor dem viermaligen deutschen Meister aus der Pfalz liegen, werden die Winter-Neuzugänge Srdjan Lakic und Chinedu Ede wahrscheinlich im FCK-Kader stehen. Der zuletzt verletzte Zweitliga-Toptorjäger Simon Zoller (zehn Saisontore) ist noch keine Alternative für die Partie vor den erwarteten 33.000 Zuschauern auf dem Betzenberg.

Die 2. Liga im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Robert Zulj war der Matchwinner für Fürth

Fortunas Abwärtstrend setzt sich fort

Der FCK siegte souverän gegen den SV Sandhausen

Afrika-Cup-Gewinner Zoua führt Kaiserslautern zum Sieg

Robin Koch hat noch bis 2019 Vertrag bei Kaiserslautern

Vater: Koch hat Angebote aus Bundesliga


Diskutieren Drucken Startseite
21. Spieltag
20. Spieltag

2. Liga, 21. Spieltag

2. Liga, 22. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.