Montag, 03.02.2014

Wechsel in der Führungsetage von Dynamo Dresden

Müller beurlaubt, Minge kehrt zurück

Dynamo Dresden strukturiert seine Führungsetage grundlegend um: Der abstiegsbedrohte Verein hat seinen Geschäftsführer Christian Müller mit sofortiger Wirkung beurlaubt und Ex-Profi Ralf Minge in die sportliche Leitung zurückgeholt.

Ralf Minge war zuletzt Trainer bei der U23 von Bayer Leverkusen
© getty
Ralf Minge war zuletzt Trainer bei der U23 von Bayer Leverkusen

Minge (53) wird beim achtmaligen DDR-Meister Geschäftsführer Sport und damit Nachfolger von Steffen Menze. Ein Ersatz für Müller, der für die kaufmännischen Belange zuständig war, wird noch gesucht.

Darauf einigten sich die Teilnehmer einer Dringlichkeitssitzung am Montag, die Aufsichtsratschef Thomas Blümel einberufen hatte. Menze hatte in der vergangenen Woche bekannt gegeben, seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Der 45-Jährige wurde vom Verein nun freigestellt.

Minge von Klassenerhalt überzeugt

Minge, der von 1980 bis 1991 für die Dresdner gespielt hatte, zeigte sich zuversichtlich. "Die volle Konzentration liegt auf dem Ziel Klassenerhalt. Ich bin überzeugt, dass die Mannschaft das Potenzial besitzt, die Klasse zu halten. Ich danke den Verantwortlichen von Bayer Leverkusen für eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit und für die schnelle und überaus kooperative Unterstützung", sagte der 36-malige DDR-Auswahlspieler. Minge wird sein Amt zum 1. März antreten, er unterschrieb bis zum 30. Juni 2016.

Blümel bezeichnete den Rückkehrer als "Fachmann und Kenner des Dresdner Fußballs, der sehr viel Herzblut mitbringt". Dies sei für den Verein "richtungsweisend und überlebenswichtig". Zugleich dankte Blümel Christian Müller, der seit fast zwei Jahren Dynamo-Geschäftsführer war.

Minge war bereits zwischen 2007 und 2009 in der Geschäftsführung der Dresdner aktiv, trat dann aber zurück, weil er keine wirtschaftliche Perspektive für den Klub sah. Die Situation, die er nun vorfindet, ist aber ebenfalls angespannt. Der Traditionsverein liegt derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Am Freitag noch Leverkusen

Minge wird am kommenden Freitag den Regionalligisten Bayer Leverkusen II noch als Trainer betreuen. Allerdings erhält der 53-Jährige die Freigabe von Bayer. Das teilten die Rheinländer mit, die gegen Rot-Weiss Essen antreten müssen.

"Ralf hat in seiner Zeit bei Bayer Leverkusen sehr gute Arbeit abgeliefert. Wir haben seinen Wunsch in unseren Gremien intensiv diskutiert und sind erst nach durchaus kontroversen Diskussionen zu dem Ergebnis gekommen, ihn ziehen zu lassen", sagte Leverkusens Sportchef Rudi Völler: "Dynamo Dresden gewinnt einen absoluten Fußball-Fachmann, dazu kann man dem Verein nur gratulieren."

Ralf Minge im Steckbrief


Diskutieren Drucken Startseite
15. Spieltag
16. Spieltag

2. Liga, 15. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.