Donnerstag, 20.02.2014

2. Liga, Freitagsspiele

Unions erstes Spiel für den Aufstieg

Trotz des bisher holprigen Starts in die Rückrunde gilt bei Union Berlin nun offiziell das Saisonziel Aufstieg. Am 22. Spieltag empfangen die Eisernen mit dem FSV Frankfurt ihren Lieblingsgegner. Im ersten der beiden Kellerduelle zwischen Arminia Bielefeld und dem FC Ingolstadt fehlen gleich sechs Spieler gesperrt, während Energie Cottbus im Ost-Derby gegen Erzgebirge Aue zum Siegen verdammt ist. Jetzt: Die Konferenz im LIVE-TICKER!

Uwe Neuhaus will mit Union Berlin hoch hinaus
© getty
Uwe Neuhaus will mit Union Berlin hoch hinaus

Union Berlin - FSV Frankfurt (Fr., 18.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Nach zuletzt zwei Unentschieden in Folge und nur einem Sieg aus den letzten vier Heimspielen brennt Union auf den ersten Dreier im Jahr 2014. Nach der gegen den Verein verhängten Rekord-Strafe wegen Becherwürfen wollen die Köpenicker wieder sportliche Schlagzeilen schreiben.

"Unser Ziel ist der Aufstieg. Wir sind jetzt oben dabei. Warum sollen wir sagen: 'Nein, aufsteigen wollen wir nicht.' Dann halten uns alle für Idioten. Zu Recht, denn wenn wir die Möglichkeit haben, oben dranzubleiben, machen wir es", formuliert Trainer Uwe Neuhaus das neue Saisonziel.

Die Gäste aus Frankfurt konnten in acht Anläufen noch nie ein Spiel an der Alten Försterei gewinnen und blieben dabei auch noch torlos. Nach zuletzt zwei Siegen in Folge reisen die Frankfurter jedoch selbstbewusst in die Hauptstadt. "Wir werden am Freitag dennoch eine bessere Leistung bringen müssen, um unser Ziel - zu Punkten für den Klassenerhalt - fortsetzen können", stellt Benno Möhlmann klar.

Verzichten muss der FSV-Coach dabei gleich auf fünf Spieler. Joan Oumari (Rot-Sperre), Manuel Konrad (Teilriss Quadrizeps), Marcel Kandziora (Hüftverletzung), Zafer Yelen (Innenmeniskuseinriss) und Chunly Pagenburg (Rückenbeschwerden) fallen aus.

Energie Cottbus - Erzgebirge Aue (Fr., 18.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Kehrt Ede Geyer zurück oder nicht? Diese Frage beherrschte das Umfeld von Energie unter der Woche. Im Ost-Derby mit dem Tabellen-15. aus Aue bietet sich die nächste Chance, wieder mehr Hoffnung im Kampf gegen den Abstieg zu entfachen. Das abgeschlagene Schlusslicht hat gegen die Veilchen zuhause noch nie einen Punkt abgegeben, in den letzten fünf Partien im Stadion der Freundschaft blieb Aue sogar ohne jeden Treffer.

Als Vorbild gilt für Cottbus am Freitag der eigene Gegner. "Kaiserslautern hat es vorgemacht. Sie haben im Pokal bei Erstligist Leverkusen gewonnen und dann in Aue verloren. Ich hoffe, dass wir so einen Tag erwischen wie Aue", sagt Kapitän Uwe Möhrle. Neben dem 34-Jährigen wird Ahmed Madouni in der Innenverteidigung auflaufen, da Michael Schulze erneut ausfällt. Zwischen den Pfosten hat Rene Renno offenbar die größten Einsatzchancen.

Die Gäste aus Aue, bei denen Ex-Energie-Keeper Martin Männel seinen Vertrag am vergangenen Montag bis 2016 verlängert hat, treten bis auf Fabian Müller (Muskelfaserriss) in Bestbesetzung an. Trainer Falko Götz weiß um die Bedeutung des Spiels für den Gegner. "Für Cottbus ist es die letzte Chance. Sie werden den Rasen umpflügen. Jedem von uns muss das klar sein", warnt der 51-Jährige.

Arminia Bielefeld - FC Ingolstadt (Fr., 18.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Das Kellerduell zwischen der Arminia und dem FCI dürfte gleichzeitig die Bewährungsprobe für einige Ersatz- und Reservekräfte sein. Insgesamt sechs Akteure werden aufgrund von Sperren nicht zur Verfügung stehen. Vor allem die Arminia trifft es hart: Neben Top-Torjäger Fabian Klos müssen mit Patrick Schönfeld, Marc Lorenz und Philipp Riese drei weitere Stammspieler ersetzt werden.

Dennoch zeigt sich Trainer Stefan Krämer keineswegs entmutigt. "Die Mannschaft kommt zurück. Wir haben in der letzten Saison mit 0:4 in Münster verloren und kamen zurück. Am Sonntag haben wir 0:4 in Paderborn verloren, am Freitag kommen wir wieder zurück", kündigte der 46-Jährige an. Die offenen Kaderplätze werden unter anderem von den Rückkehrern Christian Müller und Tim Jerat besetzt. Ein Startelf-Einsatz kommt für beide laut Krämer aber noch zu früh. Auch Anass Achahbar könnte nach einer Leistenverletzung im Aufgebot stehen.

Bei den Schanzern müssen die beiden Topscorer Moritz Hartmann und Caiuby ersetzt werden. Gegen die schwächste Defensive der Liga werden daher wohl Christian Eigler und Karl-Heinz Lappe in die Starformation rücken. "Es ist durchaus möglich, dass die Partie in manchen Phasen sehr taktisch geprägt sein wird, allerdings habe ich einige Spieler in der Hinterhand, die heiß sind und auf diese Chance warten, um sich zeigen zu können", sagte FCI-Trainer Ralph Hasenhüttl. Die zuletzt gesperrten Almog Cohen und Roger kehren ebenfalls wieder zurück.

Der 22. Spieltag der 2. Liga im Überblick

Tim Holzwarth

Diskutieren Drucken Startseite
16. Spieltag
17. Spieltag

2. Liga, 16. Spieltag

2. Liga, 17. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.