2. Liga: Das Montagsspiel

FCK winkt Platz zwei

Von Matti Peters
Montag, 17.02.2014 | 12:51 Uhr
Kosta Runjaic fordert nach dem Pokaltriumph das schnelle Umschalten in den Liga-Alltag
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Der 1. FC Kaiserslautern könnte im Abendspiel am Montag gegen Erzgebirge Aue die Punkteteilung der Aufstiegskonkurrenten aus Fürth und Karlsruhe nutzen und auf Platz zwei springen. Die Veilchen wollen ihrerseits den Relegationsplatz verlassen.

Erzgebirge Aue - 1. FC Kaiserslautern (Mo., 20.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Nach der Kür folgt bekanntlich die Pflicht. Der FCK hat nach dem überraschenden Pokalsieg gegen Bayer Leverkusen die Chance, in der Liga seinen Aufstiegsambitionen gerecht zu werden. Dafür muss aber vor allem eins passieren: "Wir müssen schleunigst wieder umschalten auf Liga-Alltag", sagte Lautern-Trainer Kosta Runjaic vor dem Spiel.

Die Roten Teufel haben bei drei Spielen im Erzgebirge noch nie gewonnen. Im April 2013 verschenkten die Pfälzer eine 1:0-Führung in der Schlussphase, obwohl sie zwei Mann mehr auf dem Platz hatten. "Es wird sicherlich sehr unbequem dort und die Euphorie ist gut, die sollten wir auch nutzen", machte Runjaic Mut.

Falko Götz nahm seine abstiegsbedrohten Veilchen derweil noch stärker in die Pflicht: "Wir brauchen keine Träumer, sondern Spieler, die die Ärmel hochkrempeln." Gleichzeitig forderte er eine "Steigerung, was die taktischen Aufgaben angeht."

Während der FCK ohne Ausfälle auskommt, muss Aue wahrscheinlich auf die angeschlagenen Dominic Rau und Rico Benatelli verzichten. Routinier Michael Fink und Tobias Nickenig sind hingegen wieder einsatzbereit.

Die 2. Liga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung