2. Liga, Freitagsspiele

Verfolgerduell in Fürth

Von Matti Peters
Donnerstag, 13.02.2014 | 16:59 Uhr
Das Hinspiel zwischen Greuther Fürth und Karlsruhe endete noch mit besserem Ergebnis für Fürth
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Die Freitagsspiele des 21. Spieltags in der 2. Bundesliga bieten jede Menge Spannung. Greuther Fürth empfängt den KSC im Duell der potentiellen Aufsteiger. Union Berlin muss zu Fortuna nach Düsseldorf (im LIVE-TICKER), während der FC Ingolstadt und 1860 München das kleine Bayern-Derby austragen.

Greuther Fürth - Karlsruher SC (Freitag, 18.15 Uhr im LIVE-TICKER)
Kaiserslautern im Hinterkopf, Karlsruhe vor der Brust. Nach der 1:2-Niederlage gegen den direkten Kontrahenten im Aufstiegsrennen müssen die Fürther gegen den Tabellenvierten KSC sofort ins nächste Spitzenspiel.

Frank Kramer sieht vor dem Spiel gegen Karlsruhe vor allem ein Problem: "Nach vorne ist das alles zu verschnörkselt. Uns fehlt ein bisschen dieses Leck-mich-am-Arsch-Gefühl", forderte der Fürth-Trainer Entschlossenheit von seiner Mannschaft.
Auch beim KSC läuft laut Trainer Markus Kauczinski im neuen Jahr "viel noch nicht rund". Dennoch könnten die Badener bei einem Sieg mit Tabellenzweiten gleichziehen und den Kampf um den Aufstieg wieder offener gestalten. Während die Kleeblätter ohne nennenswerte Ausfälle auskommen, fehlen Karlsruhe die gesperrten Dimitrij Nazarov (Rote Karte) und Dominic Peitz (10. Gelbe Karte).

Fortuna Düsseldorf - Union Berlin (Freitag, 18.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Union Berlin muss gegen Fortuna Düsseldorf wieder in die Erfolgsspur zurückfinden, um den Anschluss auf die Verfolger nicht zu verlieren. Drei Punkte beträgt der Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz. Dementsprechend eindringlich fordert Trainer Uwe Neuhaus vor der Partie gegen die Rheinländer "die Leidenschaft, die eines Endspiels würdig ist."

Düsseldorf hat indes andere Sorgen. Gegen die Hauptstädter ist erneut das taktische Geschick vom neuen Trainer Lorenz-Günther Köstner gefragt. Beispielsweise muss er den gesperrten Adam Bodzek im Abwehrzentrum ersetzen. Köstner nimmt es gelassen: "Das Umbauen wird kein Ende nehmen." Ein Punktgewinn würde bei der Fortuna zumindest für Entlastung im Abstiegskampf sorgen.
Während den Eisernen kurzfristig niemand fehlt, muss Düsseldorf neben Bodzek auf die verletzten Dustin Bomheuer, Axel Bellinghausen, Mathis Bolly und Aristide Bance verzichten.

FC Ingolstadt - 1860 München (Freitag, 18.15 Uhr im LIVE-TICKER)

Im bayrischen Derby benötigen die abstiegsbedrohten Schanzer unbedingt ein Erfolgserlebnis gegen die Löwen. Sie sind punktgleich mit Dynamo Dresden, die auf einem direkten Abstiegsplatz stehen. Das Aufeinandertreffen mit den Blau-Weißen aus München war zuletzt äußerst erfolgslos, FCI-Trainer Ralph Hasenhüttl gibt sich im Vorfeld dennoch kämpferisch: "Wir stellen uns auf ein schweres Spiel ein, sind aber heiß, den Bock umzustoßen und diese Derbyserie zu beenden."

Die Löwen haben ihrerseits den Traum von der Rückkehr in die Bundesliga nach zehn Jahren noch nicht gänzlich aufgegeben: " Es ist schwer, denn man muss nicht ein oder zwei Mannschaften überholen, sondern es sind sechs, die um Platz drei kämpfen", sagte Trainer Friedhelm Funkel dem "Merkur". "Es wird spannend bleiben, und ob wir da noch mal eingreifen können, das werden die nächsten Spiele zeigen."
Die "schwere Aufgabe", wie Funkel die Partie gegen den FCI nannte, bestreitet 1860 ohne den verletzten Kai Bülow. Ingolstadt muss auf die Dienste von den gesperrten Almog Cohen und Roger verzichten.

Der 21. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung