Dortmund als Vorbild für Düsseldorf

Köstner: Fortuna eklig wie der BVB

Von Matti Peters
Donnerstag, 23.01.2014 | 14:32 Uhr
Zu Jahresbeginn hatte Köstner den Trainerposten von Mike Büskens übernommen
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Lorenz-Günther Köstner hat die Spielweise von Borussia Dortmund als Vorbild für seine Arbeit als Trainer von Fortuna Düsseldorf auserkoren. Die Flingeraner sollen künftig wie das Team von Jürgen Klopp kompakt, schnell und aggressiv agieren.

"Natürlich ist das ein sehr hohes Ziel, aber wir müssen es eben auch darauf anlegen, kompakter zu stehen", bekannte der 61-Jährige gegenüber dem "Kicker". Seine Mannschaft habe zuletzt ein Problem in der Abwehrarbeit gehabt.

"29 Gegentore in 19 Spielen, das ist deutlich zu viel", sagte Köstner: "Da geht es nicht um die Viererkette oder speziell die Innenverteidiger, da gehört die ganze Mannschaft dazu. Das dürfen keine Einzelteile sein, da muss man gemeinsam verteidigen."

Um die Defensive zu stabilisieren, sollen die Spieler des Tabellenzehnten der 2. Liga wieder mehr und lauter kommunizieren. Zudem sollen einige Profis sich als Führungsspieler beweisen. "Ich erwarte viel von Adam Bodzek", sagte Köstner.

Bodzek und Fink in der Pflicht

Der 28 Jahre alte Pole falle zwar nicht durch "Brüllen oder Quasseln" auf, er habe aber andere Qualitäten. "Er ist einer, der mit dem Körper arbeitet, ein positiver Drecksack, den die Mannschaft nun mal braucht", so Köstner: "Und auch Oliver Fink ist mit seiner Erfahrung einer, der vorangehen muss."

Einen Stammplatz hat allerdings lediglich Fabian Giefer sicher, auch wenn sich ein Wechsel zum FC Schalke 04 andeutet. "Auch wenn er vielleicht weggeht: Da sehe ich keinen Grund zum Wechseln", erteilte der Trainer Ersatztorwart Michael Rensing eine Absage.

Dagegen darf sich der von Interimstrainer Oliver Reck auf die Bank verbannte Andreas Lambertz Hoffnungen machen. "Lumpi ist einer, der von der ersten Minute an Gas gegeben hat, seit ich hier bin. Er gehört zum Gerüst, solche Spieler braucht die Fortuna", bekannte Köstner.

Fortuna Düsseldorf im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung