"Ich bin heiß wie Frittenfett"

Cottbus holt Jörg Böhme als Co-Trainer

SID
Samstag, 21.12.2013 | 11:22 Uhr
An den Co-Trainer-Platz hatte sich Jörg Böhme (M.) bereits bei Arminia Bielefeld gewöhnen können
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Energie Cottbus hat im Kampf um den Klassenerhalt sein Trainerteam mit Ex-Nationalspieler Jörg Böhme verstärkt. Der 39-Jährige erhält einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2014/15 und tritt sein Amt am 3. Januar an.

Böhme, der eine Trainerlizenz besitzt, sammelte als Co-Trainer bei Arminia Bielefeld sowie als Verantwortlicher der U19 der Ostwestfalen Erfahrung an der Seitenlinie. Zuletzt war der Vizeweltmeister von 2002 beim Landesligisten SC Herford tätig. "Ich bin heiß wie Frittenfett", sagte Böhme.

Energie Cottbus geht als Schlusslicht der 2. Bundesliga in die Winterpause. Vor dem Spiel am Sonntag beim SC Paderborn (13.30 Uhr im LIVE-TICKER) beträgt der Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz acht Punkte.

Energie Cottbus im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung